Donnerstag, 19. Januar 2017

Schon 20 % ....

... aller Blöcke meines Mammutprojektes: "Farmers Wife"- Quilt sind geschafft.
Dank des schneereichen Wochenendes brachte ich noch sechs Blöckchen fertig.
Zusammengenommen mit all den vorherigen Teilen habe ich nun schon 20 Blöcke fertig und freue mich sehr über das gute Vorankommen! Hätte ich nie und nimmer gedacht, daß mir das so viel Freude und Entspannung verschafft und wenn ich mir so die Zusammenstellung anschaue, erfüllt mich das mit einer Riesenvorfreude auf das Zusammensetzen des Quiltes...
6 "Sonntagsblöcke"

20 von 99 Blöcken...😄😄😄😄😄😄😄
Liebe Grüße von Angela

Mittwoch, 18. Januar 2017

Jagd(Näh)fieber...

... ist bei mir nicht ausgebrochen, aber ich wollte einfach mal den neuen Taschenfilz aus dem Laden testen und was lag näher, als schon ewig schlummernde Accessiores (Taschenhenkel, Knöpfe, Bänder, diverser Schnickschnack...) dabei mit zu vernähen...
Ein schlichtes Taschengrundmodell war schnell entworfen, farblich passendes Innenfutter mit Extrafach ebenso, dazu eine freie Stickerei aus den Tiefen meiner Stickmaschine und los ging es.
Herausgekommen ist diese edle "Jägertasche" für Ladies- ich hoffe, dafür findet sich eine interessierte Abnehmerin, denn ich bin ein absoluter Jagdnichtfan...!!!
Die Filzverarbeitung war kein Problem- die Kanten wurden einfach aufeinandergenäht- kein Fransen, kein Streß an der Nähmaschine...
Es war eine willkommene Abwechslung zu "Farmers Wife" Blöckchen nähen:))

Liebe Grüße von Angela

Dienstag, 17. Januar 2017

weitere 4 neue Blöcke...

... entstanden am schneereichen WInterwochenende, immer zwischen den Schneeräumaktionen:))
Es macht unglaublich viel Freude nach all dem "WEIß", die bunten Stoffquadrate zu nähen...
So ein Sampler ist so ganz anders, als ein geplanter QUilt, bei dem man mal eben schnell alles hochrechnet und mit dem Rollschneider alle Teile schon vorher zuschneidet. Hier geht alles nur in kleinen Schritten und jedes Blöckchen ist wie ein "Baby":))
Es war eine gute Entscheidung und dient absolut aller Alltagsentschleunigung!!!

Die B-Blöcke: (von links) "Bea","Becky","Belle" und "Betty"...
Liebe Grüße von ANgela

Montag, 16. Januar 2017

Das große Aufräumen...

... bei mir (und in meinem Leben) geht weiter: diesmal kam der große Quiltschrank im Gästezimmer dran! :)
Durch zahlreiche, zurückliegende Märkte und Ausstellungen war alles ein wenig durcheinander geraten und bedurfte dringend eines kompletten Ordnens aller je von mir gefertigten Näherzeugnisse...
Während zusätzlich noch in diversen Koffern (obenauf) die Riesenquilts schlummern- wohlgeordnet!-, mußten sich kleinere Decken und Quilts sowie die Ausstellungsquilts zwei Fächer teilen.
Kissen und "anderes schmückendes Beiwerk" durften sich zwischen all den "Kuscheligkeiten" schmiegen. Wenn man jetzt die Schranktüren öffnet, schaut man  in ein kunterbuntes  Puppentheater...
Auslöser des Ganzen Ordnungskampfes war die Beschwerde vom Sohnemann, der im Gästezimmer immer seine "Zelte aufschlägt", wenn er in den Semesterferien heimkommt (sein Kinderzimmer wurde ja inzwischen vor ziemlich genau einem Jahr in mein Nähreich umgewandelt:)) und Platzansprüche im rechten Teil des großen Schrankes angemeldet hat... :)
Er hat ja Recht! und den QUilts tat es auch gut, mal wieder ausgeschüttelt, neu gefaltet und sauber abgelegt zu werden...
Wieder ein "Befreiungsschlag":))...

Liebe Grüße von Angela

Samstag, 14. Januar 2017

"Winterrosen- Träume"...

... so nenne ich die neue Tasche nach dem sensationellen Schnittmuster aus diesem Hause, 
die allerdings noch im "alten Jahr" entstand, aber jetzt erst einen tollen Rahmen zum Fotografieren fand... mitten im ärgsten Schneetreiben, das hier zur Zeit herrscht.
Sehnsüchtige Blicke auf verschneite Rosenbögen...und Vorfreude auf den mit Sicherheit wieder kommenden Rosensommer?♥♥♥ ließen mich zu diesem schönen, beschichteten Rosenstoff greifen, um daraus Größe 2 der vier möglichen Taschengrößen zu nähen. Ganz verliebt habe ich sie im Schnee aufs Bild gebannt... im Hinterkopf lief die Erinnerung an ein Märchen... (Schneeweißchen und Rosenrot):)
So hält man den WInter aus- oder?

habt alle einschönes WInterwochenende und seid herzlich gegrüßt von Angela

Mittwoch, 11. Januar 2017

Nur noch 80!!! :)

... - ein freier Tag! und schon geht was vorwärts... mit dem Sampler "Farmers Wife".
Nun sind schon 10 Blöcke fertig, die Präzision nimmt täglich zu, ist aber immer noch ausbaufähig.
Ich könnte die Teile auch mit der Paper- Piecing Methode nähen, aber das tue ich nicht so gerne, weil dabei ziemlich viel Papier als Abfall anfällt und auch meiner Nähmaschine möchte ich das nicht unbedingt zumuten.
Was mir beim Sampler am meisten Freude bereitet: ich greife absolut nur zu Miniresten und schau auch nur auf Kontrast, weniger auf tolle Stoffe, da ich finde: der Quilt wirkt erst durch die vielen bunten Schnipsel, da muß keine perfekte Stoffkombination passen,dabei kommen auch mal die "weniger schönen Stoffe" (falls man das überhaupt so bestimmen kann) zum Einsatz. Somit geht das Nähen schneller von der Hand, da ich mich - nicht wie sonst- mit Stoffauswahl zeitraubend auseinandersetzen muß... :)


Block 7 "Augusta"

Block 8 "Aunt"

Block 9 "Autumn"

Block 10 "Ava"
 
Liebe Grüße von Angela

Dienstag, 10. Januar 2017

6 aus 99..

... ist kein neues Lotteriespiel:)), sondern die erfreulich wachsende Zahl der Blöcke meines Samplers, der mit zunehmenden Ehrgeiz täglich wächst...
Also optimistisch betrachtet- habe ich nur noch 93! Blöcke zu nähen... ist doch prima?
Kleine Schritte bringen einen irgendwann auch zum Ziel, ein immer wieder gut funktionierendes Rezept in "schwierigen Alltagssituationen". Dankbar dafür, daß ich dieses wunderbare Hobby habe, um den Kopf für wenige Stunden frei zu bekommen, mache ich mich nun an weitere Blöckchen und freue mich auf das stetige Fortschreiten meines "Lebenswerkes" :))
Es wird also in nächster Zeit nur Block- statt Blognachrichten geben...
Für alle Patchprofis(sichtabr in den Einzelblockbildern) : die Qualität meiner Blöcke muß sich erst noch steigern, da die Teile sehr klein sind und ich anfangs nicht die richtigen Stoffe genommen habe (sollte einem alten Patchworkhasen eigentlich nicht passieren, ich habe das Projekt ein bissel unterschätzt...)


Liebe Grüße von Angela

Montag, 9. Januar 2017

Patchwork in kleiner Dosierung....

... verordne ich mir 2017 und gestern begann ich schon mal mit einer kleinen Kostprobe...
Nach nunmehr 21 Jahren Patchwork und Quilten gibt es (fast) kein Muster, was ich nicht schon ausprobiert habe, keinen nahen Verwandten, der keinen Quilt von mir sein Eigen nennt, zu bequiltende Enkel sind noch nicht in Sicht und mein Quiltschrank (zur Aufbewahrung meiner besonders wertvollen Lieblinge) noch gut gefüllt ist... wird es Zeit, etwas kürzer mit der Patcherei zu treten. Zumal ich mich  ja seit fast zwei Jahren vorranging auf das Kleidungnähen eingenäht habe..., eben alles zu seiner Zeit.
Trotzdem möchte ich dem Patchworken nicht gänzlich abschwören, geht auch gar nicht, denn noch immer faszinieren mich die unendlich schönen Varianten alter, traditioneller Quiltmuster.
Seit meinem längeren Aufenthalt in den USA vor mehr als einem Jahr liegt mein "Mitbringsel" auf dem Arbeitstisch (immer schön in Sichtweite!) - das Arbeitsbuch für einen Sampler- Quilt aus wunderschönen, alten Mustern.
2017 ist es nun soweit: ich beginne, wann immer es meine Zeit und meine Gemütsverfassung! zulassen, mit dem Nähen der 99! - nur 6 " kleinen (also ca. 15cm) bunten Blöcke. Gestern schaffte ich bereits schon 3 Blöcke! Ich möchte mich auch genau an die Nummerierung halten, auch wenn das ein oder andere Muster ziemlich zeitaufwendig und friemelig ist...
Aber sonst würde ich mich nur verzetteln.
Ganz ohne Zeitdruck sondern wirklich nur, wenn ich mal "zwischendurch im Alltagstrubel" Lust verspüre, möchte ich das hochgesteckte Ziel dieses zauberhaften Samplers irgenwann schaffen...
Gerne möchte ich auch jedes Blöckchen mit der Quilt as you go Methode schon komplett fix und fertig und individuell quilten, aber soweit bin ich ja noch lange nicht- nur noch 93!! Blöcke sind erst einmal fertig zu stellen:))  ABer ein Angang ist gemacht und ich werde jetzt erst noch die hinter den Blöcken stehende Story über "Addie, Aimee und Alice" lesen und mich freuen auf die nächsten...

Liebe Grüße von Angela

Freitag, 6. Januar 2017

Vogelfrei und federleicht...

... so möchte ich das neue, frische- nun schon 6 Tage junge Jahr 2017 beginnen.
Mit den  lang gestreichelten schönen Jerseystoffen von HIER kein Problem...
Nachdem eine gründliche Befreiungsaktion (gemeinsam mit Mann) durch den beiderseitig genutzten großen Kleiderschrank erfolgreich durchgeführt wurde.... eine sehr empfehlenswerte Jahresbeginnzeremonie!, ist wieder Platz für Neues. Der Schrank ist sauber, frisch eingeräumt, luftig- man fühlt sich frei und federleicht.
Loslassen von Dingen, die einem lieb und wert geworden sind, fällt nicht leicht!
Aber oft stehen einem auch Sturheit und Bequemlichkeit im Wege, sich selbst frei zu machen von alten Dingen, die nur Platz wegnehmen, staubig und unansehnlich sind... Wie viel Ballast schleppt man da mit sich rum? Nichts war schlecht!, alles war zu seiner Zeit richtig, aber solange man sich selbst noch bereit ist, zu ändern ,klammert man sich nicht an Dinge , die einfach nur noch belastend sind...
Das ist nicht nur im Kleiderschrank so...  Neue Wege zu gehen, sich verändern, mutig das Kommende abzuwarten fällt uns allen schwer...
Doch es bietet auch neue Chancen, Sichtweisen und es verleiht - jedenfalls mir geht es so... - unheimlich viel Freiheit und Federleichtigkeit...

Und so habe ich mir bezeichnender Weise ein neues Oberteil genäht, es verleiht mir hoffentlich die notwendigen "Flügel", um leicht durch das Neue Jahr zu kommen... (Schnitt dürfte bekannt sein)
Allen meinen Lesern wünsche ich ein Gutes, Neues Jahr und ebenso "Leichtigkeit und Zuversicht"...


Freitag, 23. Dezember 2016

In übermütiger Gelassenheit...

... die sich seit gestern bei mir einstellte, weil wieder einmal alles geschafft wurde, was vor ein paar Wochen noch wie unüberwindliche Mauern vor meinem geistige Auge stand, schaffte ich es doch tatsächlich noch, mir meinen Herzenswunsch: ein Softshellmantel -zu nähen!
Übermütig deshalb, weil ich noch nie Softshell vernäht habe und schon viel darüber gelesen hatte...
Aber bei aller Skepsis und  Respekt (bei meinem Weihnachtskleid schwitzte ich allerdings wesentlich mehr... :)) vor diesem Material ging eigentlich alles glatt- auch das Einnähen, des nicht enden wollenden Reißverschlusses (ich brauchte für meine 1,80iger Größe einen 92cm langen!)- auch das mein "erstes Mal"...
Besonders freudeerfüllt war ich, als ich den RV schloß und alle Nähte perfekt in gleicher Höhe geschlossen waren.
Ganz ohne Ärgernis ging das "Abenteuer Softshell" allerdings nicht aus, beim Annähen des Beleges an der Unterkante verzog sich der Stoff etwas und das ausgerechnet vorne!, aber mit Drübernähen eines kleinen Labels, konnte der Makel weitgehend ausgebessert werden:)- Glück gehabt...
Ich mag ihn sehr - diesen Mantel!!! Mir gefällt bei diesem Schnitt vorallem diese Unterkantenlinie: hinten lang- vorne kürzer. Das verschafft Beinfreiheit und trotzdem schön warm von hinten.
Da mir alle Cover- und sonstige Nähte gut gelungen sind, verzichte ich auf ein Futter, außer in den Taschen natürlich. Aber der Stoff ist ja so warm, daß ein Futter eigentlich unnötig ist- vielleicht nähe ich noch ein hübsches schwarz/weiß Jerseyfutter  wenigstens in die Kapuze...- was meint Ihr?
Die Ärmel habe ich mit warmen Bündchenstoff versehen und die Armlänge ist herrlich- bei gekauften Jacken oder Mänteln fehlt da immer die nötige Länge bei meiner Größe...
GEstern Abend war bereits Probetragen beim Spaziergang durch den weihnachtlich belichterten Ort angesagt, mein potentieller Fotograf wäre auch dabei gewesen- aber leider war es schon zu dunkel und heute morgen ruht er noch... :)
Nun beende ich meinen heutigen- auch letzten Post diesen Jahres, bedanke mich bei all, meinen lieben Lesern, treuen Kommentatoren und sonstigen Mutmachern und Freudespendern ganz herzlich und wünsche Euch Allen: Gelassenheit und Freude in den kommenden Tagen- genießt die "leise Zeit" mit Euren Lieben, setzt Euch nicht selbst unter Druck! sondern tut das, was Ihr gerne macht mit Liebe und Freude...
Bis zum Wiederlesen in 2017 verabschiede ich mich hier und freue mich auf neue, kommende, spannende, weitere 365 Tage...

Liebe Grüße von Angela
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...