Mittwoch, 29. März 2017

Der Wohlfühlfaktor...

...  eines Schnittmusters ist ein wesentliches Kriterium dafür, ob ich das genähte Kleidungsstück öfter und gern trage oder es ganz hinten im Kleiderschrank verschwindet, um bei nächster Aufräumgelegenheit im Kleidercontainer zu  verschwinden... Dieses Kleid erfüllt in allen Belangen o.g. Faktor und obwohl es aus (leicht!) Strickstoff genäht wurde, trägt es sich sehr angenehm und paßt sich der Arbeit im Alltag ohne Probleme an.
Mit einem dünnen Unterrock kombiniert, fällt es auch immer gut und nix "klebt" zwischen Beinen oder sonstwo... :)
Das ist nun meine zweite "Suzinka" und ich bin nach wie vor begeistert vom Schnitt, gerade weil durch die seitlichen Faltenwürfe so manches "Makel" überdeckt werden kann... :)
Da ich bekanntlich ja in einem Stoffgeschäft arbeite, prüfe ich momentan sämtliche Stoffe auf "Suzinka- Tauglichkeit" .... :))
Noch andere, tolle "Wohlfühlmodelle" gibts HIER

Liebe Grüße von Angela










Freitag, 24. März 2017

"Ninja"- Shirt...

... es geht weiter im "Ninja-Fieber"...- klar, daß auch ein Shirt getestet werden mußte.
Aus den Kleid- Erfahrungen wurde das Shirt etwas figurbetonter zugeschnitten und damit der Kapuzenkragen super weich fällt, kam ein Viscosecrincle- Jersey in Dunkelblau zum Einsatz.
Vorstellbar für meine Größe wäre auch Tunikalänge vom Shirt gewesen... , da wäre allerdings mehr Material nötig gewesen:))
Auch hier wieder: ungeheure Vielfalt und Möglichkeiten denk- und vorstellbar!

Lieb Grüße von Angela

Donnerstag, 23. März 2017

"Ninja"

... heißt der neue Star am Schnitthimmel bei Crafteln, den ich die letzten Wochen testen durfte und heute hier vorstellen darf...

Dieser raffinierte Schnitt - das Kapuzenteil, welches sehr dekorativ auch als Schmuckkragen drapiert werden kann, ist gleich am Vorderteil angeschnitten!- überzeugt durch unheimlich viele Möglichkeiten des Tragelooks- sei es als Kleid, als Tunika oder Shirt!
Je nach gewählter Stoffart (besonders weichfallende Viscose zu empfehlen!) zeigt sich Ninja im schmeichelnsten Outfit...
Obwohl ich mehr der "figurbetonte" Kleiderträgertyp bin, hat Ninja  wunderbar bequeme und trotzdem sportliche Eigenschaften.
Da ich bei den Probenäherinnen im hinteren Mittelfeld lag (was das Zeitliche anbelangte), zeichnete sich bei meinen Näh-Vorreiterinnen ab, daß das Schnittmuster relativ groß ausfiel. Ich hatte einen Schnitt der Größe 0-4 zugeteilt bekommen (aufgrund meiner angegebenen Körpermaße), und obwohl ich nach 3 hätte zuschneiden müssen, entschied ich mich für Größe 2 - und das war absolut gut so!
Das Nähen ging ohne Probleme von statten- alles sehr gut erklärt und bebildert, die Paßzeichen stimmten exakt- rundum- ein toller Schnitt und ich bedanke mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Meike dafür, daß ich mitmachen durfte- es war mir eine Ehre und Vergnügen!
(Dank auch an meine tolle Fotografin, die mit mir die tollen Bilder gemacht hat !!!!)
Viele tolle Modelle auf einen Blick sind auch hier zu sehen:


Weitere Modell könnt Ihr bei folgenden Blogs sehen: ♥♥♥
anja
strickprinzessin
yacurama



Schnittführung


Liebe Grüße von Angela
http://rundumsweib.blogspot.de/2017/03/rums-1217.html

Montag, 13. März 2017

Montag mit "Suzinka"...

... - da geht die Woche gleich gut los, denn dieser Schnitt hat mich absolut überzeugt durch guten Sitz und Raffinesse des seitlichen Faltenwurfes. Auch der Stoff (Interlock- Fishbone) hat mich absolut überzeugt:)
Liebe Grüße von Angela


Freitag, 10. März 2017

Vor fünf Jahren....

... stellte ich HIER  
schon einmal meine (verrückte) Wiederverwertung von diversen Garn- und Fadenresten vor.
Nun- 5 Jahre später- ist mein Resteglas keinesfalls leerer geworden- im Gegenteil! und so entstand (wieder einmal) ein Beitrag- mittlerweile weiterentwickelt auf noch mehr (verrückte) Ideen mit "Fadenlaminierung" - fürs  neue Patchwork Magazin 3/2017. Wenn Ihr mal in das Heft reinschauen möchtet, klickt HIER.
Langsam wird das "Autorendasein"  zur Gewohnheit:), es macht ja auch Freude und ein bisschen stolz bin ich schon auch auf die Nachfagen nach Beiträgen...
Leider ist die (begrenzte) Zeit (wie so oft) ein Ideen- und Kreativkiller ..., aber für Mai ist auch schon wieder ein neues Projekt in Arbeit- Ihr dürft gespannt sein...
Liebe Grüße von Angela

Donnerstag, 9. März 2017

Blauer Dienstag...

... ne, ich hab nicht "blau" gemacht... :) Ich habe mir ein blau- schwarz getupftes neues Kleid genäht und bin ganz hingerissen...
Der neu erworbene Schnitt (siehe Bild) paßt perfekt, allerdings hätte ich (wieder einmal!) etwas mehr an Länge zugeben sollen..., naja- zu einer Leggins sieht es ganz passabel aus?...

Liebe Grüße von Angela

Dienstag, 7. März 2017

Von einem "Nähverwöhntag"...

...- besser gesagt von einem freien Tag in der letzten Woche, den ich gemeinsam mit einer meiner liebsten "Nähschwestern" verabredete, möchte ich heute kurz berichten- nicht das jemand meint, mein Blog sei eingeschlafen:)
Es laufen zur Zeit viele Nähprojekte gleichzeitig, so nach und nach erscheinen sie hier demnächst...
Punkt 9 Uhr (ausgeruht und frisch gestärkt mit Kaffee und Apfelröschentörtchen...) "ratterten" im Nähreich die Maschinen: Ziel war mein heißgeliebter Taschenschnitt von HIER, die Nähschwester wollte ihn gemeinsam mit mir ausprobieren und hatte schon fleißig alle Stoffteile in den zauberhaftesten Stoffkombis zugeschnitten- es konnte also gleich losgehen. Sie nähte die 2. Größe- also die Bürotasche (ich versäumte leider Bilder davon zu machen, aber vielleicht mag sie ja selbst darüber schreiben und da möchte ich nicht vorgreifen!) , ich nähte die kleine Größe- die Kulturtasche. Wer diese Taschen schon mal probiert hat, kann sicherlich bestätigen, daß der spannendste Moment der des Bügeleinziehens und des anschließenden "Schnappens" ist? Wir zelebrierten dieses Erlebnis! :))
Das gemeinsame Nähen empfanden wir Beide als köstliche Alltagsabwechslung und sollten das öfter wiederholen- Projekte dafür gäbe es Viele... :)

Liebe Grüße von Angela

Dienstag, 28. Februar 2017

Stadtmantel...

... -Fortsetzung heute hier mit erfolgreichem Ärmeleinnähen.
Da kam ich allerdings ganz schön ins Schwitzen, denn das Einnähen des Innenfutters in die beiden Ärmel war doch ganz schön kniffelig. Hier bewies sich meine Strategie: "Anleitung weglegen- eigenes Gehirn einschalten"- als sehr hilfreich, denn ich brauche immer eine gewisse Zeit und Vorstellung, wie Nähprobleme technisch zu lösen sind...
Aber ich stecke mir dann die Teile immer so, wie sie sein sollten! und danach versuche ich dann, alles auch irgendwie passend unter die Nähmaschine zu bekommen...
Das war mit Sicherheit der schwierigste Teil (also für mich!!! auf meiner -auf der Nähschwierigkeitsscala von 1- 100:)   )
Aber um so schöner ist alles geworden und ich bin fast geneigt, meinen Mantel als "Wendemantel" umzufunktionieren, weil mir das Innenleben gar so gut gefällt:)
Ich liiiiieeeeebe ihn (jetzt schon !!!) und freue mich auf all die anderen, herrlichen Stadtmäntel von HIER...



Liebe Grüße von Angela

Montag, 27. Februar 2017

Montagsfreude...

... teile ich heute gerne mit Euch.
Vielleicht ist Euch das neue Taschensonderheft schon über den Weg gelaufen?
Viele schöne Modelle sind darin enthalten und ich bekam Samstag mein Belegexemplar zugeschickt, weil ich mal wieder als Musternäherin im Einsatz war... :)
Auf Seite28/29 ist mein Beitrag zu finden und auch diesmal hatte ich wieder viel Freude beim Tüfteln und Nähen - dabei immer eine duftende, heiße Tasse Espresso:))....


Liebe Grüße von Angela

Dienstag, 21. Februar 2017

Vorlauf...

... zeitlicher Art- hatte ich am Wochenende zum Nähen und da im Moment kein anderes, dringendes Projekt in der Warteschleife hängt, nutzte ich die häusliche Ruhe, (alle Familienmitglieder dienstlich abwesend!) um mich nun endlich mit dem Stadtmantel von Meike zu widmen.
Das Zuschneiden hatte ich ja bereits erfolgreich hinter mir- nun ging es also ans Zusammenfügen.
Hatte mich für Variante 2 entschieden (vordere Teilungsnähte) und was soll ich sagen (obwohl es noch einiges am Mantel selbst zu tun gibt)- er paßt so perfekt- wie ich noch nie!!! einen Mantel hatte:))
Das Nähen nach der Anleitung war kein Problem, da ja auch alles gut bebildert ist und die Formulierungen so gewählt sind, daß sie wirklich gut nachzuvollziehen sind!!!
Erstaunlich war auch die Geschwindigkeit, mit der mir das Nähen von der Hand ging.
Ich hatte allerdings alle!!! Teile (in einem Anflug von freier Zeit!!!) schön mit der Ovi versäubert- ich mag dieses professionelle Outfit sehr, auch wenn es beim Walk nicht unbedingt nötig wäre!
Was mir am meisten Kopfzerbrechen bisher machte, das Fotografieren von SCHWARZ!!!...
Da es zur Zeit sehr schlechte Lichtverhältnisse sind- sowohl drinnen, als auch draußen, mußte ich schauen, daß ich es halbwegs zustande bekam- die korrekte Farbwiedergebung meines "schwarz" ist mir aber noch nicht geglückt;(
Und da nur Schwarz etwas langweilig für mich war, entschied ich mich- passend zum Innenfutter und der Blende auch gleich noch 7 Knöpfe im passenden Stoff zu beziehen- darüber freue ich mich ganz besonders, denn dadurch verliert der Mantel sein "langweiliges Schwarz" ?- finde ich...
Natürlich nähe ich die bezogenen Knöpfe gleich mit den Druckknöpfen fest- ich wollte keine Knopflöcher- ganz so wie es Meikes Schnitt vorgibt:))
Nun also zum Ergebnis, das mich schon in höchste Glücksgefühle versetzt, freu mich schon sehr aufs Weitermachen... Bis dahin...

PS: als ich heute diesen Post schrieb, las ich auf Meikes Blog, daß ich auch noch einen Schnittmuster- Gutschein bei ihr gewonnen habe♥♥♥...- na- wenn das keine gute Motivation ist,
weiterzumachen???
Liebe Grüße von Angela

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...