Freitag, 26. August 2016

DAS! Sommerlieblingskleid...

... aus Lieblingsstoff von HIER- mit dem bezeichnenden Namen: "My Rose"...  nähte ich bei gefühlten 35°C im herrlich kühlen Nähzimmer und freue mich wie verrückt über die neue Garderobe.
Als Modell suchte ich den für mich perfekten Schnitt von HIER 
Dieses zarte Mintgrün hat es mir ja dieses Jahr aus nichterfindlichen Gründen irgendwie angetan und als ich das Kleid anhatte, fühlte ich mich wie ein frisches "Minzbonbon".... :)))))
Die zur Zeit vorhandene Bräune der Haut (leider vergänglich:(   ), betont den zarten Mintton besonders, dem Kleid absolut zuträglich- wie ich finde.
Die kostbaren Reste, die vom Zuschnitt übriggeblieben sind, kommen demnächst für ein ganz anderes Projekt zum Einsatz und werden wie Schätze gehütet:))



 Liebe Grüße von Angela

Mittwoch, 24. August 2016

"Wendige" Taschen...

... mit zwei schönen Seiten nähe ich zur Zeit als Anschauungsmaterial für laufende Kursvorbereitungen. Variierbar in Größen und Farbkombinationen sind das wahre Spaßnähprojekte, die mal wieder Suchtpotential aufweisen...
Die Nachfragen nach Stofftaschen sind erfreulicherweise steigend- eine positive Entwicklung in der Menschheitsgeschichte??? Ich tue mein Bestes, die Plastiktütengenaration permanent zum Umdenken anzuregen...
Man könnte meinen, ich habe 18 neue Taschen genäht- ne, es sind nur 9!!! :))
Das Schnittmuster ist einfach und selbst gebastelt- nix Besonderes, aber macht eben in verschiedenen Größen einen guten Eindruck...
Alles im Leben hat eben zwei Seiten- zwei gleich Schöne!!!- wäre genial:))




Liebe Grüße von Angela

Mittwoch, 17. August 2016

Knopfleisten- Shirts im Test...

... machte ich letzte Woche mit  verschiedenen Schnitten, die ich nach einigem Suchen im "Internähtz" fand. Nach zögerlichem Nichfinden diverser Schnitte für die Dame, boten sich plötzlich doch drei für mich interessante Schnittmuster an. Als leidenschaftliche Knopfleistenshirt- trägerin wollte ich das unbedingt einmal selbst ausprobieren und hatte wie immer anfänglich einen Riesenrespekt davor!
Begonnen habe ich - eigentlich wollte ich nur (mit diesem liebäugelte ich schon länger!!!)  Stoff dort ordern, fand gleich noch einen gesuchten Schnitt für mein Vorhaben!!- mit dem E-book von HIER.
Testkandidat Nr.2 war eine Empfehlung meiner Nähfreundin und Kollegin - einem ONION- Schnitt Nr. 5038. Und weil alle guten Dinge bekanntlich drei sind, lief mir dann noch das E-book "Lupita" von HIER über den Weg...
Alle Schnitte sind relativ einfach, allerdings variieren die Größen bzw. Maße  doch erheblich.
Normalerweise nähe ich für mich meistens Größe 40. Beim Schnitt ONION paßte der Schnitt am Besten, Lillesol & Pelle Nr. 14 mußte ich in meinen Maßen mit 42 nehmen, die dann auch einiges zu groß war. Die "Lupita" paßte mit 40 auch ziemlich gut. Die größten Schwierigkeiten hatte ich dann auch bei letzterem Schnitt, das lag aber nicht an ihm, sondern am qualitätsschlechten, dünnen Schlabberjersey, der sich ziemlich "holprig" nähen lies- ja selbst meine Covermaschine, die bisher einwandfrei nähte, zickte dabei herum...  Für ein "Homesweet" taugt das Kleidchen aber gut und trägt sich bei der momentanen Wärme sehr gut!
Fazit: Die beiden E- Books sind sehr gut beschrieben und haben mir die "Angst" vor Knopfleisten genommen, aber am besten gefällt mir der ONION- schnitt, obwohl ich des dänischen nicht mächtig bin...
Aber nachdem ich die erste Anleitung verstanden hatte, ließen sich alle weiteren Nähschritte gut auf den ausländischen Schnitt übertragen.
Seit langem hatte ich auch mal wieder einen geduldigen Fotografen zur Hand und so könnt Ihr Euch selbst ein Bild machen zum Thema "Knopfleiste"...

die drei "Testkandidaten"...

etwas groß ausgefallen...
mein Favorit!... (aus Stoffresten:))




Liebe Grüße von Angela

Montag, 15. August 2016

Die schönen Momente...

... des Sommers sind in diesem Jahr recht selten und deshalb will ich eines von diversen Sommerfesten in unserem Garten in Bildern festhalten...
Pünktlich zum Semesterferienbeginn des Sohnes kam auch endlich mal wieder die Sonne zum Vorschein und so wurde die "Jugend" der Familie (jedenfalls ein kleiner Teil davon- denn auch die hat ihre vollen Terminkalender:)) zusammengetrommelt, um zu grillen und zu chillen und das Leben zu genießen...
So hieß es ab Samstagmorgen backen, kochen, Salate schnippeln, Getränke kaltstellen, Dekoration inklusive...
Das Wetter spielte toll mit, somit zog sich das Sommertreffen bis tief in die Nacht hinein und eröffnete die Feriensaison...

Liebe Grüße von Angela

Freitag, 12. August 2016

Immer diese "Ablenkungen"...

...- damit meine ich die täglichen Nähverführungen aus dem Netz, die mich von geplanten Projekten abbringen... (Selbst Schuld, wenn Frau inkonsequent wird...)
So geschehen  gestern, als ich den Newsletter von Ina erhielt über das  interessante Tanktop "Kate".
Das verführerische Video, das alles so leicht aussehen läßt- tat sein Übriges.
Also schnell dazwischengeschoben im wöchentlichen Nähplan- dachte ich.
Soooo schnell genäht war das aber nicht... Ich besitze keinen Schrägbandeinfasser und die Herausforderung des elastischen Schrägbandeinfassens stellte sich wirklich als zeitaufwendig heraus, weil ich da eben langsam und hochkonzentriert nähen muße. Nicht ganz 100 % gelungen, aber zufrieden mit meinem ersten Tanktop bin ich schon und es wird sicher nicht das Letzte. Das Tolle an Inas Schnitt ist- so finde ich- die farblich abgesetzten Seitenteile oder Rückenteil, was ich als Patcherin und Resteverwerterin sehr zu schätzen weiß... :))
Leider verbietet mein Hautarzt, mich unnötiger Sonnenstrahlung auszusetzen, deshalb sieht das Tanktop von hinten(sehr blasser Rücken!) bei mir nicht so toll aus, wie bei Ina, aber ich möchte diese Tops gerne zu Hause und ganz unkompliziert als Wohlfühlshirt- auch mal ohne BH (noch vertretbar:))) tragen.

Liebe Grüße von Angela

Dienstag, 9. August 2016

"Hängende Gärten"...- FREEBOOK

... oder auch "Jersey- Flowers" schmücken derzeit mein Nähzimmer und die Blütenpracht vermehrt sich schnell, da ich mal wieder auf Ideenfindung für eine neue Schaufensterdekoration bin...
Die Idee kam mir
 beim Anblick von diversen Restestreifen meiner Jerseyvorratskiste und mit ein bisschen "Rumbasteln" sind diese lustigen Blüten relativ schnell genäht. Damit bin ich bei Jersey- Recycling 5.0 (die anderen findet man unter "Spezialitäten) angekommen... :))
In Abwandlung zur hängenden Version könnte ich mir vorstellen, die durch Draht verstärkten Blumen  auch in Steckmasse zu befestigen und somit einen hübschen Blumengarten zu zaubern...
Wie immer: der Fantasie gehen die Möglichkeiten nicht aus... :)
Vielleicht habt Ihr ja Lust, Euch auch so bunte Blumen ins Haus zu holen?
Deshalb stelle ich eine freie Anleitung zur Verfügung und wünsche viel Freude beim "Gärtnern"...





Liebe Grüße von Angela

Freitag, 5. August 2016

"Genähte Spitzendeckchen"... freie Anleitung!!!

..., bei denen man garantiert nicht schwindelfrei sein muß, da ständig im Kreis genäht wird, produzierte ich als leichte "Sommerkost" mal so für mich.
Als bekennende Spitzenfanatikerin und - selbstherstellerin, ging mir diese Idee schon länger im Kopf herum. Auf verschiedenen Stoffmedien probierte ich sämtliche Zierstiche meiner Maschine aus, es sind noch längst nicht Alle und die Möglichkeiten sind unendlich!!!
HIER vor einigen Jahren schon mal ausprobiert, fiel mir mein altes (inzwischen bietet PFAFF ja ein megamodernes Teil an!!!:)  ) Kreiszirkellineal in die Hände und das mußte sich dann eben auf Tüll, Chiffon, Softtüll, Organza etc. bewähren. Unterlegt habe ich all die zarten Stoffe mit auswaschbarem Klebevlies. Leider erwischte ich dabei auch das Nichtauswaschbare!, aber auch diese Deckchen finden Gnade und machen sich ganz hübsch in meiner stetig wachsenden Sammlung...
Ich sage Euch: mal wieder eine Beschäftigung mit Suchtpotential, denn all die noch nicht ausprobierten Zierstiche wollen auf die dünnen Stoffe. Am besten gefallen mir ja die Deckchen aus Tüll, Softtüll und Chiffon. Hübsch zusammengepackt, hat man ganz besondere Geschenke für liebe Menschen ... :)
Ich habe die Vorgänge mal in einer kleinen Anleitung zusammengefaßt- vielleicht schlummert bei Euch ja auch noch solch ein Zirkellineal oder Kreisstickfuß und Ihr hattet noch keine Verwendung dafür...? :)
Wem jetzt noch nicht schwindelig geworden ist... :)  ,als nächstes plane ich einen kleinen Quilt aus lauter verschiedenen Kreismustern- mal sehen, wann er fertig ist... :))




Liebe Grüße von Angela

Dienstag, 2. August 2016

in Tweed & Leder...

... präsentieren sich neue Taschen, die ich diesmal für die "Männerwelt" genäht habe, denn auch diese erfreut sich gerne solch eines handgefertigten Teiles aus dem Hause "Patchworkangel(a)"... :))
Innen mit abwischbarem Wachstuch und mit wenig "Spielerei und Schnickschnack" außen herum versehen, ernteten sie schon anerkennendes Brummen des Gatten, der sich am meisten von der Seitenaufhängung mit Öse beeindruckt zeigte, weil als praktisch und optisch ansprechend erachtet...
Boah- welche "Gnade vor dem Herrn"...
Diese tollen, "oldfashioned" Stoffe mag ich wirklich sehr und ich verstehe gar nicht, wie ich sie so lange habe in der "Versenkung" schlummern lassen...
PS: "erschwerte Bedingungen": Kamera defekt und zur Reparatur, Supernähmaschine (näht das Leder wie Butter) ist derzeit zur Inspektion und die Ersatzmaschine ("Nobelpfaff") ist eben nur wirklich für andere Dinge gut  geeignet :(    ....  machen mein Bloggerleben etwas unerfreulich...



 Liebe Grüße von Angela

Freitag, 29. Juli 2016

"Knoten" im Kopf...

...hatte ich die letzen Tage beim Nähen diese Kleides !!! Der erste Anblick des Modells versetzte mich in unbändiges Verlangen, es nähen zu müssen!!!, das mich dann aber (mal wieder) an den Rand des Wahnsinns trieb, denn nach "weisungsbedingtem Folgen der Anleitung" kam ich schnell zu der bitteren Erkenntnis, daß ich so- wie es im Text stand(vom Holländischen ins Deutsche übersetzen, scheint nicht leicht zu sein??)- nicht zum Ziel kommen kann!!!
 Probeteile wurden gearbeitet, getrennt, verworfen um dann verzweifelt zu resignieren:(
Dank meiner -mir immer zur Seite stehenden Profischneiderin und guter Freundin-, die sich eben (nicht wie ich!!!) von nicht nachvollziehbaren, irreführenden Anleitungen leiten läßt!, schrieb sie mir extra eine bebilderte Anleitung und schaffte es somit, das "Knotenproblem" zu lösen.
Fazit: sich auf seinen gesunden (Näh)Menschenverstand verlassen!!!
Bevor ich verzweifelt Hilfe suchte, recherchierte ich allerdings noch im Netz nach diesem Schnitt von HIER- aus eben einer Zeitung dieses VErlages- fand dort nicht mal den Schnitt- oder gar eine hilfreiche Erklärung dazu, auch war nirgends ein Hinweis auf schon gemachte Erfahrungsberichte oder gar Bilder zu diesem "ominösen" Kleid zu finden... Scheinbar hat außer mir noch Niemand  versucht, sich des "Knotenproblems" anzunehmen??? Sollte also rein zufällig jemand von den fleißigen Kleidernäherinnen etwas zu Kleid 102 aus der Knipmode  2015 wissen wollen: ich kann jetzt  den Knoten lösen... :))
PS: Obwohl ich schon (vorsichtshalber!) eine Nummer größer zugeschnitten hatte, sitzt das Kleid relativ "stramm"- also auch die Größenangaben lassen zu wünschen übrig:((


li: Schnitt, Mitte: Zeitschrift re: Probeteil...


Stoff : weicher Druck- Jersey von HILCO
Schnitt: 102/ Knipmode 2015
Den Stoff habe ich von HIER
Liebe Grüße von Angela

Donnerstag, 28. Juli 2016

Verkaufsfördernde Maßnahmen...

... müssen manchmal sein, um die geneigte und verwöhnte Kundschaft mit einem "Augenglück"- wie ich es immer nenne, zu verführen...
Also bei mir würde das klappen:))
Als ich diese BlankoMini- einweckgläser in einem "Ramschladen" entdeckte, hatte ich sofort mein fertiges Bild vor Augen: Knöpfe im Glas...
In den entsprechenden Farben wurden die Gläschchen mit Knöpfen aller Größen aufgefüllt, mit selbstgestalteten Etiketten versehen ,als Gag kam noch ein passender Schmuckknopf obenauf...und ab in den Laden zum Verkaufen hingestellt.
Nun erwarte ich fröhliche Gesichter und natürlich kauffreudige Kundschaft...
Ich würde mir schon mal selbst so ein süßes Gläschen kaufen:))

Liebe Grüße von Angela

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...