Montag, 30. Oktober 2017

Der Motivationsschub...

... durch eine massive Umräum- und Entrümpelungsaktion meines Nähreichs stand schon lange an und wurde endlich schrittweise erfolgreich vollzogen.
Seit unserer Fußbodenerneuerungsaktion 
die schon länger zurückliegt, wurde zwar schon mehrmals umgeräumt, die optimale Version wurde aber noch nie gefunden. Kurzum es herrschte unerträgliches Chaos im Arbeitszimmer, die ein freudiges Werkeln irgendwie nicht mehr zuließ...
Ein großer, neuer Schrank wäre mein Wunschtraum gewesen... aber neu kaufen ist leicht, aber auch nicht immer befriedigend, weil man eventuell ein anderes Möbel aus Platzgründen entsorgen müßte.
Da kam mir ein -im Flur stehender (relativ zugemüllt und nutzlos, weil zurückliegende Dinge des ausgezogenen Sohnes darin) Schrank, der nach zahlreichen Messungen und Ausloten aller Möglichkeiten an die einzige gerade Wand! meines Nähzimmers gewuchtet wurde und sich dort ganz gut ins Gesamtbild einpaßt... Und vor allem: der Stauraum ist toll und hat alle Restekisten, die sich staubverdreckt unterm Bett befanden!!! in sich aufgenommen und der Großteil meiner Riesenbändersammlung hatte auch noch Platz. Erstaunlich, daß das Zimmer trotz dieses massiven Schrankes trotzdem nicht überladen wirkt- davor hatte ich mich immer gefürchtet, dafür kamen aber dann gefühlte 1000 Regale und Regalchen, Tischchen etc. raus und schon wirkt alles leicht und luftig... Genau die Athmosphäre, die ich brauche zum Arbeiten!- Überfüllt und gerümpelig blockiert bei mir irgendwie die Kreativität- ganz gegen den Spruch: "Nur das Genie beherrscht das Chaos"... Nun gut, bin ja kein Genie!!!:), aber Unordnung halte ich einfach nicht aus...
Da ich selbst immer wieder gerne neugierig in anderer Leute Nähzimmer spitzle, will ich Euch nun folgende Bilder nicht vorenthalten- man freut sich ja schließlich immer gerne nicht alleine!?
Der Hauptarbeitsplatz..., schön hell am Fenster und Balkonzugang

Ein toller Spruch von einer lieben Nähfreundin...

Zweitlieblingsarbeitsplatz: Stickplatz und Sashiko-Quiltplatz...

Neuer Schatz: alles Kleidungsschnitte sind darin wohlgeordnet....

Ich liebe diesen Blick...

Bibliothek und Bänderschrank...

Die Bänderschätze....

Zuschneidezentrale...

alles wohlgeordnet...

Die Overlock- und Coverstation... , außerdem das Kleinbüro

ausruhen zwischendurch muß auch sein!

Bügelplatz...



Massivschrank mit viel Stauraum...

Bändersammlung 2

Blick aus dem Nähzimmer...



 Liebe Grüße von Angela

10 Kommentare
  1. Wow, wie wundervoll!!!!! Und die Schnittekomode finde ich sensationell.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Angela ,
    Um so ein tolles Nähzimmer kann ich Dich nur beneiden !!!
    LG, Katrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Angela,
    Was für ein tolles Nähparadies. Es sieht sehr funktionell und "saugemütlich" aus. Deine Freude darüber kann ich total nachvollziehen. Danke für die Besichtigungstour.
    Liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn. Ich habe ja auch ein Nähzimmer, aber deines ist ja unbeschreiblich.
    Wieviele Nähmaschinen du hast. Ich habe nur eine. Ich kann nur Bauklötze staunen.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Angela,
    dieses Gefühl kann ich Dir gut nachfühlen. Ein frisch aufgeräumtes Nähzimmer hebt die Kreativität ungemein. Du hast so richtig schön viel Platz für die einzelnen Maschinen und Arbeitsgänge. Fröhliches Werkeln!
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank fur´s Zeigen. ich schau gerne in solche Zimmer, das inspiriert mich. ich würde (müßte) auch gerne mal aus und um räumen. Aber größer wird mein Zimmer dadurch auch nicht, leider. Grüße von Rela
    PS. Wozu braucht man so viele bänder???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rela und allen anderen Dank für die Zuschriften!
      Mein Großvater hatte eine Bandweberei, da durfte ich als Kind oft mithelfen- wahrscheinlich rührt meine Bänderleidenschaft daher???
      Ich brauch immer viel Bänderschnickschnack für meine Patchworksachen, Taschen, Klamotten etc. :))
      Liebe Grüße von Angela

      Löschen
  7. Liebe Angela,
    verstehe dich .....habe Samstags auch in meinem Nähzimmer aufgeräumt. Werde demnächst was darüber schreiben. Was mir bei dir sehr gut gefällt:
    -Jede Maschine hat ihren eigenen Platz - eigentlich bräuchte jede auch ihr individuelles Nähhäubchen.....;-)
    - die Holzbox, wo du deinen Garne aufbewahrst
    - dein spezieller Nähsessel (ohne Lehne)
    - dein gemütlicher Ruheplatz
    - und dein Blick aus dem Nähzimmer :-)
    Ganz LG Mona

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Angela,
    Dein Nähzimmer ist nicht nur gemütlich sondern strahlt unglaublich viel Liebe zur Kreativität aus. Jede Ecke unter dem Dach hast Du mit viel Geschick genutzt. Noch eine indiskrete Frage: Sieht es in Deinem Atelier immer so ordentlich aus?
    Herzlichst
    Bea

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Bea, auch Dir Dank für den Kommentar.
    Wenn ich mitten in der Produtionsphase z. B. . Eines Quilts oder Kleidung bin, sieht es natürlich anders aus!!!:)
    Aber ich mag es gerne aufgeräumt!
    Nix ist schlimmer, als in einer Schaffensphase erst sein Zeug zusammensuchen zu müssen!
    Liebe Grüße von Angela

    AntwortenLöschen

Bei Fragen: patchangel@gmx.de

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...